Kleingartenkolonien sollen wie Parks werden!

Ja aber … sind sie das nicht schon?

Verschlossene Tore sind uns nicht bekannt und Meter-hohe-Hecken auch eher die Ausnahme als der normal Fall. Die Stadt könnte ja mal nachrechnen was 20.000 Gärtner kosten würden, welche sich um 5% der städtischen Grünfläche kümmern.

Dazu kommt ja noch, wir Kleingärtner machen das nicht nur umsonst … nein – man mag es kaum glauben … wir bezahlen sogar dafür das wir dies tun dürfen!

Wir fordern eine Stärkung und Förderung des Kleingartenwesens ohne den „dreckigen Deal“:

Geld gegen Bauland!

Über diesen Link wirst Du zum Artikel weitergeleitet